x
x
x
Polizist bei einer Razzia (Symbolbild)
  • Polizist bei einer Razzia (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa | Swen Pförtner

Mallorca, Hamburg, Niedersachsen: Razzia gegen rechtsextreme Musikszene

Schlag gegen die rechtsextreme Musikszene: Im Kampf gegen die Produktion und Verbreitung von volksverhetzender Musik hat die Polizei am Donnerstag mehrere Objekte in verschiedenen Bundesländern durchsucht. Schwerpunkt des Einsatzes war Niedersachsen, aber auch in Hamburg und auf Mallorca gab es Durchsuchungen.

Die Verdächtigen stünden im Verdacht der Produktion und des Vertriebs volksverhetzender, rechtsextremer Musik, teilte die Polizeidirektion Oldenburg mit. Durchsucht wurden demnach auf Anordnung des Amtsgerichts Celle zahlreiche Gebäude in Niedersachsen, Hamburg, Berlin, Thüringen, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg nach Beweismitteln.

Rechtsextreme Musikszene: Durchsuchungen

Zudem liefen Durchsuchungen auf Mallorca. Die bundesweit agierende Tätergruppe stehe im Verdacht, die strafrechtliche relevante Musik national und teilweise international vertrieben zu haben, hieß es weiter. 

Das könnte Sie auch interessieren: Großrazzia gegen Reichsbürger – Verhaftungen in mehreren Bundesländern

Hintergrund ist ein bei der Oldenburger Kriminalinspektion geführtes Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung. Weitere Angaben machte die Behörde bisher nicht. Die Durchsuchungen dauern an. (mp/afp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp