Eine Polizistin untersucht den Tatort in Buchholz in der Nordheide (Landkreis Harburg).
  • Eine Polizistin untersucht den Tatort in Buchholz in der Nordheide (Landkreis Harburg).
  • Foto: JOTO

Kinderwagen brennt in Treppenhaus – drei Menschen verletzt

Im Treppenhaus eines Mehrfamilienhauses in Buchholz in der Nordheide (Landkreis Harburg), rund 20 Kilometer von Hamburg entfernt, hat in der Nacht zu Samstag ein Kinderwagen gebrannt. Drei Menschen wurden verletzt.

Der Notruf ging um kurz nach 1 Uhr ein. Anwohner des Veilchenweges sprachen von einer starken Rauchentwicklung. Als die Feuerwehr eintraf, standen einige Bewohner des Hauses bereits auf ihren Balkonen, weil der Rauch den Weg durchs Treppenhaus versperrte.

Buchholz: Kinderwagen brennt in Treppenhaus – drei Verletzte

Die Retter löschten den brennenden Kinderwagen, versorgten im Anschluss die neun Mieter des Gebäudes. „Drei von ihnen hatten so viel Rauchgase eingeatmet, dass sie ins Krankenhaus gebracht werden mussten“, sagte ein Sprecher der Polizei.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Eine Tatortgruppe der Kripo untersuchte noch in der Nacht das Treppenhaus und den Kinderwagen. Die Beamten prüfen auch den Verdacht der vorsätzlichen Brandstiftung. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp