Straßenbahn in Braunschweig (Archivbild).
  • Straßenbahn in Braunschweig (Archivbild).
  • Foto: dpa

Junge Männer kapern Straßenbahn – und fahren mit Passagieren durch die City

Zwei 23-Jährige haben mit einer gestohlenen Straßenbahn eine Irrfahrt durch Braunschweig unternommen – und sogar Passagiere mitgenommen. 

Die beiden jungen Männer hätten am frühen Donnerstagmorgen die Bahn aus einem Depot entwendet, sagte ein Polizeisprecher. Dann seien sie den Weichenstellungen folgend zunächst in die Weststadt und von da zurück in die Innenstadt gefahren. Am Rathaus hielten sie an der Haltestelle, zwei Fahrgäste stiegen ein.

Schon eine Haltestelle später stoppten sie, weil ihnen ein Wartungsfahrzeug entgegenkam. Die beiden 23-Jährigen seien von Zeugen so gut beschrieben worden, dass sie später in der Nähe der Haltestelle festgenommen werden konnten. „Es waren weder Alkohol noch Drogen im Spiel“, sagte der Sprecher.

Braunschweig: Junge Männer (23) kapern Straßenbahn

Verletzt worden sei durch die Aktion niemand, auch an der Straßenbahn habe es keine Beschädigungen gegeben. Die Polizei ermittelt nun wegen Störung öffentlicher Betriebe, Fahrens ohne Fahrerlaubnis, gefährlichen Eingriffs in den Schienenverkehr und Hausfriedensbruchs.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Nicht der erste Fall dieser Art im Norden: Im April vergangenen Jahres hatten in Bremen zwei Jugendliche, ein 18-und ein 13-Jähriger, ebenfalls eine Straßenbahn gekapert und waren damit gut zwei Kilometer durch die Stadt gefahren. Verletzt wurde niemand. (dpa/dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp