x
x
x
Hände in Handschellen vor einem Polizeiauto (Symbolbild)
  • Hände in Handschellen vor einem Polizeiauto (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance / Ostalb Network | Marius Bulling

Haus-Streit brutal: Mann prügelt seinen Vermieter halb tot, geht auf Polizisten los

Bei einer gewalttätigen Auseinandersetzung im Landkreis Cuxhaven sind ein 54-Jähriger schwer sowie ein 32-Jähriger und zwei Polizisten leicht verletzt worden. Offenbar hatte der Vermieter eines Hauses einen Mann davon abhalten wollen, das Dach zu betreten. Dann flogen Fäuste.

Die Staatsanwaltschaft hat ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des versuchten Totschlags gegen den 32-Jährigen eingeleitet, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Demnach waren am Donnerstag zwei Männer in Dorum in Streit geraten. Der 32 Jahre alte Mieter hatte den Angaben zufolge das Dach eines Mehrparteienhauses betreten, was der 54 Jahre alte Vermieter verhindern wollte.

Landkreis Cuxhaven: Mann prügelt Vermieter halb tot

Es kam laut Polizei zu einer Schlägerei, bei der vermutlich auch ein Teleskopschlagstock eingesetzt wurde. Mitglieder der Feuerwehr, die zufällig vor Ort waren, hatten noch vor Eintreffen der Polizei in die Auseinandersetzung eingegriffen. Der Vermieter kam mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren: Pro-Palästina-Camp darf bleiben – trotz Prügel-Attacke in Hamburger Uni

Der 32-Jährige wurde vorläufig festgenommen, ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Er leistete laut Polizei erheblichen Widerstand. Dabei wurden eine 27 Jahre alte Polizistin und ein 30 Jahre alter Polizist leicht verletzt. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp