x
x
x
Notarztwagen mit Blaulicht (Symbolbild)
  • Das Opfer kam mit dem Notarztwagen in eine Klinik. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Fußgänger überfahren und dann geflüchtet – Polizei sucht Unfallfahrer

Ein Unfall in Heidenau (Landkreis Harburg) beschäftigt seit Sonntagmorgen die Polizei. Den Beamten wurde ein auf der Straße liegender Mann gemeldet. Kurz darauf war klar: Der Mann war von einem Auto angefahren und schwer verletzt worden. Die Unfallfahrer flüchtete.

Wie die Polizei mitteilte, sei gegen 0.40 Uhr ein Verletzter auf der Hauptstraße von Heidenau im Landkreis Harburg gemeldet worden. Der Mann scheint laut Polizei „auf der Fahrbahn der Hauptstraße in Richtung Norden gelegen“ zu haben, als er von dem Wagen überfahren und mitgeschleift wurde. „Möglicherweise war der 53-Jährige unmittelbar vor dem Zusammenstoß auf die Fahrbahn gestürzt“, so ein Polizeisprecher weiter.

Der Mann wurde mit lebensbedrohlichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht, inzwischen befindet er sich nicht mehr in Lebensgefahr.

Auto vermutlich ein Skoda oder VW

Der Unfallfahrer flüchtete, ohne sich um das Opfer zu kümmern. Sichergestellte Karosserieteile lassen auf einen VW oder Skoda schließen. Die Polizei bittet die Öffentlichkeit um Mithilfe. Zeugen werden gebeten, sich unter Tel. (04182) 404270 zu melden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp