Autodieb A2
  • Ein Polizeiwagen auf einer Autobahn. Ein Autodieb flieht über die A2 und rammt dabei einen Streifenwagen. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa | Guido Kirchner

Filmreife Flucht: Bulli-Dieb bremst Polizei aus und rammt Streifenwagen

Ein Autodieb flieht in einem VW-Bus über die A2 und rammt dabei einen Streifenwagen. Nach mehreren Anhaltemanövern entkommt der Täter unerkannt.

Ein Autodieb ist mit einem gestohlenen VW-Bus T4 über die Autobahn 2 bei Braunschweig vor der Polizei geflüchtet und hat dabei einen Streifenwagen gerammt. Nachdem der Wagen im Raum Hannover am Mittwoch als gestohlen gemeldet worden war, hatte eine Streife der Autobahnpolizei den Bulli kurz darauf auf der A2 in Höhe der Ansschlussstelle Braunschweig-Flughafen entdeckt, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf.

Autodieb konnte der Polizei entkommen

Als die Polizisten den Bulli in der Kurve der Ausfahrt Lehre/Wendhausen anhalten wollte, bremste der Autodieb plötzlich, so dass der Streifenwagen auffuhr. Auch ein zweites Anhaltemanöver misslang. Als die Polizisten mit ihrem Einsatzwagen seitlich neben dem Bulli fuhren, rammte dieser den Streifenwagen und fuhr davon. Das Polizeiauto war dann so beschädigt, dass es den Flüchtigen danach nur noch langsam verfolgen konnte.

Das könnte Sie auch interessieren: Niedersachsens Polizei rüstet auf

Der gestohlene Bulli wurden wenig später verlassen in der Ortschaft Wedesbüttel (Kreis Gifhorn) gefunden. Von dem Autodieb fehlte jede Spur. Auch eine Suche mit zehn weiteren Streifenwagen und einem Polizeihubschrauber blieb erfolglos. (dpa/jw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp