x
x
x
Blaulicht eines Feuerwehrautos
  • Blaulicht eines Feuerwehrautos (Symbolbild)
  • Foto: IMAGO/Andreas Franke

Feuer löst Großeinsatz aus: Hausbewohner stirbt, Sohn schwer verletzt

Großeinsatz in Uelzen: Am Freitag kam es zu einem tragischen Brand in einem Einfamilienhaus – ein 80-jähriger Bewohner verlor bei dem Feuer sein Leben. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Am Freitagvormittag, gegen 10.30 Uhr, soll das Feuer in dem Einfamilienhaus in der Celler Straße in Uelzen ausgebrochen sein, wie die Polizei berichtet. Als die Feuerwehr eintraf, schafften es die Einsatzkräfte, eine Brandausweitung auf das gesamte Gebäude zu verhindern – das Haus ist dennoch nun unbewohnbar.

Brand in Einfamilienhaus in Uelzen löst Großeinsatz aus

Tragischerweise verstarb bei dem Brand ein 80-jähriger Hausbewohner im Gebäude. Der 55-jähriger Sohn des Toten wurde unterdessen mit einer Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus gebracht. Während des Brandes wurden die Anwohner dazu aufgefordert, ihre Fenster und Türen aufgrund der Rauchentwicklung geschlossen zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren: Beim Abbiegen: Fußgängerin von Auto erfasst

Der Sachschaden beträgt mehrere zehntausend Euro. Was das Feuer ausgelöst hat, wird derzeit noch durch das Fachkommissariat der Brandermittler geprüft. Die Polizei Lüneburg bittet dabei um Hinweise zur Brandursache (Tel. 04131/8306-2215). (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp