Vermisster Joe aus Oldenburg
  • Der achtjährige Joe aus Oldenburg.
  • Foto: Polizei Oldenburg

Er ist barfuß unterwegs: Die verzweifelte Suche nach Joe (8)

Die Polizei in Oldenburg (Niedersachsen) sucht weiter nach dem seit Tagen vermissten achtjährigen Joe. Das Kind wurde zuletzt am 17. Juni im Bereich des Kasernengeländes Donnerschwee gesehen, Spürhunde hatten später an einer anderen Stelle in der Stadt angeschlagen. Zuletzt trug Joe nur leichtere Kleidung und keine Schuhe.

Den Angaben nach ist Joe etwa 150 Zentimeter groß und schlank. Er hat schulterlange, dunkle lockige Haare. Über einem blauen T-Shirt mit weißer Aufschrift trägt er eine schwarze Weste mit der weißen Aufschrift „Polizei“. Als er zuletzt gesehen wurde hatte er eine dunkle Hose an und er ist vermutlich barfuß unterwegs.

Oldenburg: Achtjähriger Joe seit Tagen vermisst

„Wir arbeiten alle Hinweise ab, werten Videomaterial aus und durchsuchen auch mit Spürhunden verschiedene Orte“, teilte die Polizei am Dienstag auf Twitter mit. Der seit vergangenem Freitagnachmittag vermisste Joe sei aber noch nicht gefunden worden, sagte ein Sprecher. Auch viele Freiwillige haben sich auf die Suche nach dem Jungen gemacht, sich etwa in Chat-Gruppen zusammengetan und Plakate und Handzettel entworfen und verteilt.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.



Am Montag durchsuchten Polizei und freiwillige Helfer aufgrund von Hinweisen unter anderem den Oldenburger Ortsteil Wehnen und den Bereich des Woldsees am Stadtrand. Spürhunde hatten rund um die dort gelegene Karl-Jaspers-Klinik angeschlagen. Gefunden haben sie Joe nicht und die Suche wurde wieder auf das ganze Stadtgebiet und das angrenzende Ammerland ausgedehnt.

Zuletzt gesehen wurde Joe im Bereich des ehemaligen Kasernengeländes Donnerschwee in Oldenburg. Die Polizei schließt nicht aus, dass der geistig behinderte Junge den Sucheinsatz als Spiel ansehen und sich verstecken könnte. Auch ein Unglücksfall sei aber möglich, hieß es am Montag.

Polizei bittet um Mithilfe bei der Suche nach Joe

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise zu Joe oder seinem Aufenthaltsort machen können, sich unter der Telefonnummer (0441) 790 4115 oder beim polizeilichen Notruf 110 zu melden. (dpa/rüga)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp