Ein Mann zündet einen Böller am Silvesterabend an (Symbolfoto).
Ein Mann zündet einen Böller am Silvesterabend an (Symbolfoto).
  • Ein Mann zündet einen Böller am Silvesterabend an (Symbolfoto).
  • Foto: Patrick Pleul/dpa

Böller-Lärm Grund für schweren Unfall im Norden

Etwa 50 Rinder, die vermutlich durch die Silvesterknallerei erschreckt wurden, sind bei Hagen nahe Cuxhaven aus ihrem Stall ausgebrochen und haben einen Verkehrsunfall verursacht.

Nach Angaben der Polizei kollidierte ein 19-Jähriger mit seinem Auto mit drei Rindern auf einer Landstraße, wodurch mindestens zwei der Tiere starben. Der Fahrer wurde leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt. Einen Teil der Herde konnte der Landwirt nach ihrem Ausbruch in der Silvesternacht wieder einfangen. Etwa zehn Tiere blieben zunächst verschwunden und wurden erst bei Tagesanbruch wiedergefunden. (dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp