Ein Feuerwehrmann vor dem in die Elbe gelenkten Polo.
  • Ein Feuerwehrmann vor dem in die Elbe gelenkten Polo.
  • Foto: Feuerwehr Bleckede

Bei Lüneburg: Fahrer lässt sich vom Navi in die Elbe lenken

Kurioser Unfall im Landkreis Lüneburg: In Bleckede hat am Freitagabend ein Lieferfahrer seinen VW Lupo in die Elbe gelenkt. Als Grund gab der Mann gegenüber der Polizei an, dass er sich auf sein Navi verlassen hätte.

Unverletzt konnte er das Auto selbst verlassen, laut Angaben der Feuerwehr hatte er lediglich „nasse Füße“. Der Lupo war im Wasser auf der Rampe hinter dem Fährkeil gelandet und verhinderte das Anlegen einer Elbfähre.

Bei Lüneburg: Fahrer lässt sich vom Navi in die Elbe lenken

„Wir sicherten den Pkw und zogen diesen mit der Winde des Rüstwagens mit Holzrampen über den Fährkeil“, so ein Sprecher der Feuerwehr. „Nach einer knappen Stunde wurde der Pkw dann wieder an den Fahrer übergeben.“ Die Elbfähre habe danach ihren Betrieb wieder aufnehmen und in Bleckede anlegen können.

Das könnte Sie auch interessieren: Auf dem Heimweg von der Disco: Drei junge Männer verbrennen im Auto

Die Polizei hat die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernommen. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp