Regionalzug erfasst Bahn
  • Das Paar wurde von diesem Regionalzug bei voller Fahrt erfasst.
  • Foto: HamburgNews

Bei Hamburg: Zwei Menschen (29/33) von Zug erfasst – tot

Tragödie im Landkreis Harburg: Am Freitagabend sind ein Mann (33) und eine Frau (29) in Neu Wulmstorf von einem Regionalzug erfasst und getötet worden. Sie waren zuvor über die Gleise gelaufen, um eine wartende S-Bahn zu erreichen.

Zu dem Unglück kam es um 20.40 Uhr auf der Strecke Hamburg – Cuxhaven am Bahnhof Neu Wulmstorf. „Die Personen überquerten die Gleise“, so ein Polizeisprecher zur MOPO. Nach bisherigem Ermittlungsstand wollten der Mann und die Frau eine wartende S-Bahn auf der Südseite des Bahnhofs noch erreichen.

Bahnhof Neu Wulmstorf nach Unfall
Der Bahnhof Neu Wulmstorf am Freitagabend. Polizei- und Rettungskräfte sind im Einsatz.

Neu Wulmstorf: Zwei Menschen von Zug erfasst

Dabei übersahen sie offenbar den Regionalzug, der sich mit hoher Geschwindigkeit näherte. Sie wurden frontal erfasst und waren sofort tot. Der Zugführer hatte noch versucht zu bremsen.

Lesen Sie auch: Alec Baldwin äußert sich nach tragischem Dreh-Unfall

Wie es genau zu dem Unglück kommen konnte, wird nun geklärt. Man ermittele in alle Richtungen, so der Polizeisprecher. In dem Zug saßen knapp 130 Menschen, die auf offener Strecke die Bahn verlassen musste. Feuerwehrleute geleiteten sie hinaus. Die Strecke blieb bis 0.30 Uhr gesperrt. Der Zugführer und Zeugen wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut. Neben Polizei und Rettungswagen waren auch Feuerwehren aus Neu Wulmstorf, Buxtehude und Rübke vor Ort. (paul)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp