Symbolbild: Einsatzfahrzeug der Polizei Hamburg
  • Ein Polizeiwagen im Einsatz (Symbolbild)
  • Foto: IMAGO / Fotostand

Bei Hamburg: Fußgänger auf A7 von Auto erfasst und schwer verletzt

Ein Fußgänger ist in der Nacht zum Montag auf der A7 in Richtung Hamburg spaziert. Ein Autofahrer konnte dem 35-Jährigen offenbar nicht mehr ausweichen und erfasste den Mann.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, ging der Mann kurz vor der Anschlussstelle Thieshope in Brackel (Landkreis Harburg) den mittleren Fahrstreifen entlang. Gegen 0.50 Uhr sei die erste Meldung eines Autofahrers bei den Beamten eingegangen.

Brackel bei Hamburg: Mann geht auf der A7 spazieren

Noch während mehrere Funkstreifenwagen unterwegs waren, meldete ein weiterer Fahrer, dass er den Fußgänger mit seinem Pkw erfasst habe. Die Beamten fanden den Mann wenige Meter hinter der Anschlussstelle Thieshope.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Der Fahrer erlitt einen Schock, setzte jedoch nach ambulanter Behandlung seine Fahrt fort. Der Fußgänger wurde schwer verletzt. Nach der ersten medizinischen Versorgung wurde der 35-Jährige in eine Unfallklinik gebracht.

Das könnte Sie auch interessieren: Koks im Gefrierfach: Mein Mitbewohner verkaufte Drogen – das nahm ein böses Ende

Warum er zu Fuß auf der Autobahn war, war noch unklar. Zeugen, die weitere Beobachtungen gemacht haben, sollen sich unter der Telefonnummer (04171) 796 200 beim Autobahnpolizeikommissariat Winsen melden. (dpa/fbo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp