Ein Sattelzug liegt auf der Fahrbahn der A39.
  • Die Unfallstelle auf der A39: Wie es dazu kommen konnte, dass der Lastwagen seinen Sattelzug verlor, ist noch ungeklärt.
  • Foto: JOTO

Autobahn bei Hamburg: Laster verliert Kofferaufbau – Vollsperrung!

Stau-Alarm bei Hamburg: Am Dienstagabend hat ein Lastwagen auf der A39 nahe Maschen in der Gemeinde Seevetal (Landkreis Harburg) seinen Kofferaufbau verloren – und für eine Vollsperrung gesorgt.

Nach Angaben der Autobahnpolizei Winsen war der Sattelzug gegen 18 Uhr auf der A39 zwischen dem Maschener Kreuz und Maschen unterwegs, als sich plötzlich der Kofferaufbau löste und auf die Autobahn kippte.


Logo MOPO Blaulicht-News

Ob es um Polizei-Razzien, Großbrände, Sturmfluten oder schwere Unfälle auf den Autobahnen geht: Polizei und Feuerwehr sind in Hamburg und im Umland rund um die Uhr im Einsatz. Die MOPO-Reporter behalten für Sie den Überblick und liefern Ihnen die wichtigsten Blaulicht-Meldungen von Montag bis Samstag bequem per Mail ins Postfach.

Hier klicken und die MOPO Blaulicht-News kostenlos abonnieren.


Glück im Unglück: Der Fahrer des Lastwagens blieb unverletzt. Außerdem enthielt der Sattelzug keine gefährlichen Ladungen. Auch Flüssigkeiten traten nicht aus. Autofahrer konnten vor dem Hindernis rechtzeitig bremsen.

Für die Bergungsarbeiten wurde die Autobahn in Richtung Lüneburg voll gesperrt. Gegen 19 Uhr gab es einen Rückstau bis auf die A1 im Maschener Kreuz. „Zwar war der Feierabendverkehr schon durch, aber an dieser Stelle kommt der Verkehr aus allen Richtungen. Es gibt deshalb eine Umleitungsempfehlung“, sagte ein Sprecher der Autobahnpolizei Winsen gegenüber der MOPO.

Das könnte Sie auch interessieren: HVV meldet krasse Verkaufszahlen: So groß ist der Ansturm auf das 9-Euro-Ticket

Wie lange die Sperrung andauern wird, ist noch nicht abzusehen – sobald der Abschleppwagen eintrifft, kann mit der Bergung begonnen werden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp