x
x
x
Flammen schlagen aus einem silbernen VW Golf.
  • Bei Eintreffen der Retter schlugen bereits Flammen aus dem Auto. (Symbolfoto)
  • Foto: RUEGA

Gaffer schubst Feuerwehrleute bei Löscharbeiten

Retter der Freiwilligen Feuerwehr Tostedt (Landkreis Harburg) verschlug es am Montagmittag die Sprache, als sie ein brennendes Auto löschen wollten. Ein Gaffer, den sie darum gebeten hatten, Abstand zu halten, wurde übergriffig und beleidigte die Feuerwehrleute.

Laut Polizei seien die Einsatzkräfte um 12.40 Uhr zu einem Parkplatz an der Poststraße gerufen worden. Hier hatte ein Autofahrer seinen Pkw abgestellt, nachdem er während der Fahrt Qualm aus dem Motorraum festgestellt hatte. Bei Eintreffen der Feuerwehr brannte der gasbetriebene Wagen lichterloh.

Strafanzeige gegen Gaffer gestellt

Diverse Schaulustige, darunter ein Mann (57), wurden von den Rettern gebeten, Abstand zu halten. Daran wollte sich der 57-Jährige offenbar nicht halten. Er soll zwei Feuerwehrmänner beleidigt und einen sogar geschubst haben. Ebenfalls eingesetzte Polizisten fertigten eine Strafanzeige gegen ihn.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp