x
x
x
Blick auf das Gelände der Oberschule Neu Wulmstorf (Archivbild).
  • Blick auf das Gelände der Oberschule Neu Wulmstorf (Archivbild).
  • Foto: Google Streetview

Amok-Alarm: Unterricht an Schule bei Hamburg abgesagt

Diese Nachricht verbreitete Angst und Schrecken: Weil ein Schüler einen Amoklauf angekündigt haben soll, alarmierte die Leitung der Oberschule Neu Wulmstorf (Landkreis Harburg) die Polizei. Der Unterricht wurde abgesagt.

Laut Polizei habe sich die Schulleitung gegen 19.30 Uhr an die Behörden gewandt. Über Schüler wurde ihnen herangetragen, dass ein Mitschüler angedeutet haben solle, am Dienstag einen Amoklauf an der Schule zu planen. Sofort wurden umfangreiche Maßnahmen getroffen und Zeugen befragt.

Landkreis Harburg: Elterliche Wohnung des Schülers durchsucht

Aus Gründen der Sicherheit wurde der Schulbetrieb für Dienstag abgesagt. Polizisten suchten den betreffenden Schüler noch am Abend auf und durchsuchten die Wohnung der Eltern.

Das könnte Sie auch interessieren: Schule bei Hamburg geräumt: 13-Jähriger droht mit Amoklauf

Laut einem Sprecher ergaben sich zunächst keine Hinweise auf eine ernsthafte Bedrohungslage. Dennoch wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp