• Foto: picture alliance / Robert B. Fis

Niederländer machen ernst: Warum wir nicht mehr Holland sagen dürfen

Wenn es um die Nachbarn im Westen geht, sagen die Norddeutschen gerne: Holland statt Niederlande, und die Bewohner sind natürlich die Holländer. Damit ist jetzt Schluss: Unsere Nachbarn streichen offiziell das Wort Holland – allerdings mit einer Ausnahme. Klingt kompliziert, ist es auch. 

Seit Jahresbeginn ist in den Niederlanden das Wort ‚Holland‘ als Synonym für das gesamte Land offiziell gestrichen. Denn die populäre Bezeichnung meint strenggenommen nur die beiden Provinzen Nord- und Südholland – doch insgesamt gibt es zwölf niederländische Provinzen.

Niedersachsens Nachbarland: Nicht Holland, sondern die Niederlande

Doch nicht nur Touristen nutzen den Begriff, wenn sie über das gesamte Land sprechen, auch Niederländer selbst. Andere wiederum ärgerten sich über diesen sprachlichen Kurzschluss: „In den letzten Jahren haben sich immer mehr Bürger durch den Gebrauch von ‚Holland‘ nicht mehr vertreten gefühlt“, sagte Alexandra Johnen vom Niederländischen Büro für Tourismus & Convention (NBTC) der „Neue Osnabrücker Zeitung“ (NOZ).

Das könnte Sie auch interessieren: Heftige Kritik: Hansestadt führt gendergerechte Sprache ein – Verein reagiert empört

Bekanntlich sind die großen Städte in Nord- und Südholland – Amsterdam, Rotterdam und Den Haag – die Touristen-Magneten. Die neue Sprachregelung soll den Blick nun auch auf die anderen Provinzen lenken und diese ins Bewusstsein bringen. 

Neue Sprachregelung: Warum wir nicht mehr Holland sagen dürfen

Niederländische Medien berichten, dass diese neue Regelung auch für die offiziellen Stellen gilt. Ministerien, Botschaften, Universitäten und auch Firmen sollen nur noch den offiziellen Namen des Landes nennen, so der „NDR“.

Diese Veränderung zieht eine ganze Kette an Überarbeitungen mit sich: So wird beispielsweise im Mai in Rotterdam der Eurovision Song Contest ausgetragen, doch vorher müssen noch alle Visitenkarten und Texte der neuen Sprachregelung angepasst werden. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp