• Neumünster: Die Unfallursache ist noch nicht geklärt. 
  • Foto: Danfoto

Nach Tod von zwei Polizisten: Auto schleudert in Menschenmenge – drittes Todesopfer

Neumünster –

Bei einem schweren Verkehrsunfall am Mittwochabend in Neumünster waren zwei Polizisten, ein Liebespaar (34/30), ums Leben gekommen. Am Freitag hat die Polizei mitgeteilt, dass noch eine dritte Person ihr Leben verlor – eine erst 27 Jahre alte Frau.

Sie war zusammen mit anderen Fußgängern, darunter dem Polizisten-Paar, auf der Einfelder Schanze unterwegs, als ein VW Golf auf sie zuschleuderte. Am Steuer saß ein 24-Jähriger, der keinen Führerschein besitzt. Laut Polizei hatte er die Kontrolle verloren, weil er zu schnell unterwegs war. Dabei rammte er Poller und Bäume um.

Neumünster: Nach Autounfall – weiteres Todesopfer

„Wir erhielten die traurige Mitteilung, dass die junge Frau an ihren schweren Verletzungen verstorben ist“, so ein Polizeisprecher. Die 27-Jährige war noch nach dem Unfall ins Krankenhaus gekommen und dort notoperiert worden.

Das könnte Sie auch interessierenSchwerer Unfall auf der A7 – zwei Verletzte

Gegen den 24-jährigen Golf-Fahrer ermittelt jetzt die Polizei. Ob er unter dem Einfluss von Alkohol oder Drogen stand, „ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen“, so ein Sprecher. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp