Seenotrettungsboot „Konrad-Otto“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbruechiger (DGzRS) im Einsatz (Symbolbild).
  • Seenotrettungsboot „Konrad-Otto“ der Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbruechiger (DGzRS) im Einsatz (Symbolbild).
  • Foto: DGzRS/Jonas Schütze

Motorboot sinkt vor Cuxhaven: Vier Senioren havarieren in der Elbmündung

Cuxhaven –

Lebensgefährliche Havarie in der Elbmündung: Nach einem Totalausfall begann das Boot von vier Senioren auf dem Weg nach Cuxhaven am Donnerstagabend zu sinken. 

Nach dem Totalausfall trieb das Motorboot mit vier etwa 70 Jahre alten Männern an Bord manövrierunfähig zwischen Altenbruch und Otterndorf, wie die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Freitag mitteilte.

Havarie vor Cuxhaven: Boot beginnt zu sinken

Die Senioren alarmierten die Seenotretter, die das Motorboot Richtung Cuxhaven schleppten. Auf dem Weg dorthin begann das Boot allerdings zu sinken und einer der Männer hatte sich mit dem Fuß am Boot verfangen.

Erst in letzter Minute konnte er aus dem kalten Wasser befreit werden. Alle vier Männer blieben unverletzt. Die Wasserschutzpolizei Cuxhaven ermittelt zur Unglücksursache. (dpa/lehe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp