• Foto: imago images/Sven Lambert

Mit 55: Politiker schafft endlich das Seepferdchen-Abzeichen

Aukrug –

Besser spät als nie! Mit 55 Jahren hat CDU-Politiker Hauke Göttsch nun doch noch sein Seepferdchen gemacht – Herzlichen Glückwunsch!

Der Abgeordnete aus dem schleswig-holsteinischen Landtag hat den Corona-Sommer genutzt und endlich schwimmen gelernt. „Um mit gutem Beispiel voranzugehen und selber beim Baden sicherer zu sein, habe ich jetzt nochmal einen Anlauf gestartet und nehme im Aukruger Freibad Schwimmstunden“, verkündete Göttsch Ende Juli.

Seepferdchen mit 55 – gar nicht so leicht!

Neuer Inhalt

Hauke Göttsch, Abgeordneter der CDU in Schleswig-Holstein 

Foto:

picture alliance/dpa

Nun hat er die Seepferdchen-Prüfung erfolgreich abgelegt. Die Prüfung bestand, genauso wie bei den Kindern, aus drei Teilen: Ein Sprung ins Becken, 25 Meter Schwimmen und einen Ring aus schultertiefem Wasser Heraufholen.

Das könnte Sie auch interessieren: Reifenplatzer auf A24 Hamburgs Vize-Bürgermeisterin Fegebank in Unfall verwickelt 

„Ich habe es mir ein bisschen einfacher vorgestellt und dass es schneller geht. Aber es dauert“, gab der Landtagsabgeordnete dem NDR gegenüber zu. Rund 20 Stunden habe er mit seiner Lehrerin Yvonne Götze für den großen Tag trainiert – Kinder benötigen normalerweise halb so lang.

Göttsch (CDU) will sich für Schwimmkurse einsetzen 

Am Dienstag bekam er dann endlich den heißumworbenen Aufnäher für die Badehose überreicht. Sichtlich stolz zeigte sich der 55-Jährige nach der Prüfung mit seiner Urkunde. Und auch von der Fraktion gab es Glückwünsche zum Erreichen dieses Meilensteins.

Göttsch wolle sich nun auch politisch noch mehr für Schwimmkurse im Schulsport einsetzen. „Traut euch, einen Schwimmkurs zu machen, es gibt bestimmt Erwachsenen-Kurse. Besonders liegt mir aber am Herzen, dass die Kinder das lernen“, sagte er dem NDR. (hb)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp