Eine ältere Frau tippt auf einem Telefon. (Symbolbild)
  • Eine ältere Frau tippt auf einem Telefon. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa/Karl-Josef Hildenbrand

Taxi-Fahrerin rettet Seniorin vor Betrug – 40.000 Euro gefordert

Eine Taxifahrerin hat am Wochenende einen Trickbetrug verhindert und dabei eine Seniorin vor einem hohen Geldschaden bewahren können.

Ein falscher Polizist hatte die Frau in der Region Boizenburg zuvor am Telefon belästigt und vorgegeben, dass ihr Sohn einen schweren Verkehrsunfall verursacht hätte, bei dem ein Mensch ums Leben gekommen sei. Um eine Untersuchungshaft gegen ihren Sohn abzuwenden, solle die Seniorin 40.000 Euro Bargeld beschaffen.

Trickbetrug: Taxifahrerin alarmierte die Polizei

Während des Telefonats wurde die Frau massiv eingeschüchtert und zum Schweigen gegenüber jedermann aufgefordert. Andernfalls würde ihrem Sohn die Haftstrafe nicht erspart bleiben. Die Rentnerin rief ein Taxi, das sie zu einer Bank bringen sollte.


Morgenpost – der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihn jeden Morgen die wichtigsten Meldungen des Tages. Erhalten Sie täglich Punkt 7 Uhr die aktuellen Nachrichten aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail.  Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Beim Eintreffen des Taxis bekam dessen Fahrerin einen Teil des zwischen dem Betrüger und der Seniorin geführten Telefonates mit. Sie informierte daraufhin die Polizei, die den Vorfall kurz darauf vor Ort als Betrugsversuch bestätigte und eine Anzeige wegen versuchten Betruges aufnahm.

Das könnte Sie auch interessieren: Besonders mies: Polizei warnt vor neuer Enkeltrick-Masche

Dass die Frau ihr Geld nicht verlor, ist offensichtlich nur der Besonnenheit und der schnellen und klugen Reaktion der Taxi-Fahrerin zu verdanken, so die Polizei.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp