x
x
x
Rentnerin
  • In Rostock fiel eine Rentnerin auf einen Fake-Polizisten rein. Dieser ergaunerte sich 26.000 Euro. (Symbolbild)
  • Foto: imago/photothek

Fake-Polizist: Betrügerische Anrufer – Senioren um 39.000 Euro gebracht

Im Landkreis Rostock haben Senioren in kurzer Zeit 39.000 Euro an Trickbetrüger verloren. Wie eine Polizeisprecherin am Donnerstag in Güstrow sagte, ereigneten sich die Fälle bei einer 84-Jährigen in einem kleinen Ortsteil von Laage und in Matgendorf.

Die 84-Jährige sei am Mittwoch auf einen sogenannten Schockanruf hereingefallen. Dabei berichtete ein Anrufer, der sich als Polizist ausgab, dass ihr Sohn einen schweren Unfall verursacht habe, bei dem ein Mensch gestorben sei.

Rostock: Fake-Polizist ergaunert sich 26.000 Euro von Seniorin

Für eine Kaution von 26.000 Euro könne der Sohn aus einem Gefängnis freikommen. Schon wenige Minuten danach klingelte ein angeblicher Polizeimitarbeiter bei der Frau und der Anrufer versicherte am Telefon, dass das in Ordnung sei.


Der Newswecker der MOPO MOPO
Der Newswecker der MOPO

Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Die Frau übergab das Geld und kam erst danach dazu, ihren Sohn anzurufen. Die Polizei hofft auf Hinweise auf einen fremden Mann, der am Mittwoch in dem kleinen Dorf unterwegs war.

Falscher Microsoft-Mitarbeiter und Fake-Polizist: Betrüger ergaunern sich 39.000 Euro von Senioren

Kurz vorher hatte ein 63-Jähriger den Verlust von 13.000 Euro angezeigt. Der Matgendorfer war auf einen falschen Microsoft-Mitarbeiter hereingefallen. Dieser hatte am Telefon erklärt, dass Hacker den Computer des 63-Jährigen manipuliert hätten und er das aus der Ferne bereinigen wolle. Der Senior gewährte dem Mann Zugriff und wollte das Ganze am Bildschirm kontrollieren. Er musste aber feststellen, dass plötzlich 13.000 Euro abgebucht waren.

Das könnte Sie auch interessieren: Riesige Summe erbeutet! Frauen sollen Senioren in Hamburg abgezockt haben

Laut Polizei häufen sich solche Fälle derzeit. Im Vorjahr hatten Betrüger in Mecklenburg-Vorpommern insgesamt rund drei Millionen Euro so erbeutet, etwa ein Drittel mehr als 2020. Dabei spielte die „Schockanruf-Masche“ laut Polizei eine große Rolle. (mp/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp