• Foto: picture alliance/dpa

Marihuana, Kokain und Co.: Eigene Hanfplantage: Polizei nimmt Drogen-Händler hoch

Stavenhagen –

Da hatte die Polizei scheinbar den richtigen Riecher: Bei einer Durchsuchung in Stavenhagen (Mecklenburgische Seenplatte) haben die Beamten am Mittwoch einen mutmaßlichen Drogenhändler festgenommen. Sie fanden illegale Substanzen von hohem Wert und eine Hanfplantage mit ausgewachsenen Pflanzen.

Die Polizei entdeckte bei der Durchsuchung unter anderem ein Kilogramm Amphetamine und Marihuana, wie die Polizei in Neubrandenburg mitteilte. 

Meck-Pomm: Plantage mit 1,70 Meter hohen Pflanzen entdeckt

Auch eine geringe Menge Kokain wurde gefunden. Die sichergestellten Substanzen haben laut Polizei einen Wert von 30.000 Euro.

Doch das war noch nicht alles: Auf dem Grundstück hat der mutmaßliche Drogenhändler zudem eine Plantage mit bereits 1,70 Metern hohen Hanfpflanzen betrieben. Sie wurde, wie auch die anderen Funde, von der Polizei beschlagnahmt.

Das könnte Sie auch interessieren: Hamburger Polizei entdeckt Marihuanaplantage

Der Durchsuchung waren monatelange Ermittlungen vorausgegangen. Nach möglichen Komplizen werde noch gefahndet. (dpa/maw)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp