Hybrid-Linienbus geht in Flammen auf
Hybrid-Linienbus geht in Flammen auf
  • Feuer in Hannover: Ein Hybrid-Linienbus ging in Flammen auf.
  • Foto: dpa

Hybrid-Bus fängt Feuer – lauter Knall mitten in Innenstadt

Ein Hybrid-Linienbus hat am Montag in der Innenstadt von Hannover Feuer gefangen. Das Fahrzeug brannte komplett aus. Verletzt wurde niemand, wie ein Feuerwehrsprecher mitteilte.

Brandursache war vermutlich ein technischer Defekt. Laut dem Sprecher der Feuerwehr hat der 47-jährige Busfahrer den Brand während der Fahrt bemerkt. Der Mann habe schnell reagiert und das Fahrzeug an der Haltestelle Am Brabrinke angehalten. Alle elf Fahrgäste aus dem Bus konnten sich in Sicherheit bringen. Auch der Fahrer blieb unverletzt.

Das könnte Sie auch interessieren: Dramatische Verwechslung: Falsche Leiche eingeäschert

Sowohl sie als auch weitere Passanten hatten einen Schreck bekommen, als es plötzlich laut knallte. Von einer Explosion könne aber keine Rede sein, so der Sprecher. Stattdessen seien die Reifen des Gelenkbusses wegen der hohen Temperaturen durch das Feuer geplatzt. Auch der Unterstand an der Haltestelle im Stadtteil Wülfel sei beschädigt worden sowie die Fensterscheiben anliegender Gebäude. (ng/dpa)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp