• Foto: picture alliance/dpa

Lappen musste er abgeben: 91-Jähriger fährt trotzdem Auto – diese Strafe erwartet ihn

Nordhastedt –

Mit 91 Jahren hat ein Rentner aus Dithmarschen am Dienstag möglicherweise die erste Strafanzeige seines Lebens kassiert. Er war unerlaubterweise ohne Führerschein gefahren. Im Sommer des vergangenen Jahres hatte der Senior seinen Lappen offiziell abgeben müssen. Dass es auch anders geht, bewies eine zehn Jahre jüngere Dame – ebenfalls aus Dithmarschen.

Er fuhr mit seinem Daimler die Gaushorner Straße entlang, als eine Streife ihn herauswinkte und kontrollierte. Das Ergebnis: Der Mann hat seit Juni 2019 keinen Führerschein mehr. Die Fahrzeugschlüssel wurden ihm noch vor Ort abgenommen. Nun muss der Mann mit einer Strafanzeige rechnen.

Freiwillige Führerscheinabgabe

Dass es auch anders geht, bewies eine 81-jährige Frau, ebenfalls aus Dithmarschen: Die Beamten schauten bestimmt nicht schlecht, als die Dame am vergangenen Freitag in das Polizeirevier spazierte und ihren Führerschein abgeben wollte. Sie fühle sich hinter dem Steuer nicht mehr sicher und wolle deshalb ihren Führerschein bei der Polizei in Verwahrung geben.

Das könnte Sie auch interessieren: Mann rammt Polizeiwagen – Beamter muss reanimiert werden

Ihre Autofahrer-Ära ist damit beendet – sofern sie sich kein Beispiel an dem zehn Jahre älteren Mann nimmt. (mdo)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp