• Der Heide-Park Soltau darf bald wieder Besucher empfangen.
  • Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa

Gerichtsurteil: Beliebte Freizeit-Attraktion im Norden darf öffnen

Norddeutschlands größter Freizeitpark öffnet die Tore: Der Heide-Park Soltau darf wieder Besucher empfangen. Die Genehmigung erfolgt jedoch nur unter bestimmten Voraussetzungen.

Das Verwaltungsgericht hat die coronabedingte Schließung des Heide-Parks Soltau für nicht angemessen erklärt. Der Freizeitpark dürfe mit Hygienekonzept öffnen, teilte das Gericht in Lüneburg am Mittwoch mit.

Test- und Maskenpflicht für Besucher

Neben einer Test- und Maskenpflicht für Besucher stehe ein Testzentrum am Park bereit und es dürfte höchstens die Hälfte der maximalen Besucherzahl hinein.

Das könnte Sie auch interessieren: Zu viele Infektionen: In dieser Ostsee-Region wird es nichts mit Urlaub – vorerst

Die Betreiberin müsse zudem alle im Publikumsbereich eingesetzten Mitarbeiter vor Arbeitsantritt auf das Coronavirus testen. So werde die Ausbreitung des Virus ähnlich effektiv verhindert wie bei einer Schließung. Der Beschluss ist noch nicht rechtskräftig. (dpa/lehe)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp