• Die Polizei stoppte zwei Rollerfahrer. Einer war betrunken der andere bekifft. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Kontrollen im Norden: Bekifft und betrunken – Polizei stoppt Rollerfahrer

Reinsbüttel –

Sein Tempo wurde ihm zum Verhängnis. Weil ein Motorroller-Fahrer in Reinsbüttel (Kreis Dithmarschen) zu schnell unterwegs war, erregte er die Aufmerksamkeit einer Polizeistreife. Als die Beamten den Mann stoppten, machten sie eine Entdeckung.

Der Vorfall ereignete sich am vergangenen Freitag. Eine Polizeistreife bemerkte auf der Dorfstraße einen Rollerfahrer (19), der durchgängig mit Tempo 60 unterwegs war.

Reinsbüttel: Polizei stoppt bekifften Rollerfahrer

Bei der Überprüfung des Rollerfahrers stellten die Polizisten dann fest, dass der Mann keinen Führerschein besaß. Zudem verlief ein Drogenschnelltest auf THC positiv. Eine Atemalkoholkontrolle ergab 0,72 Promille.

Das könnte Sie auch interessieren: Nach Suff-Fahrt – Mercedesfahrer hinterlässt Schneise der Verwüstung

Auch in Itzehoe (Kreis Steinburg) ist ein Rollerfahrer am Montagabend in das Visier einer Polizeistreife geraten. Auch er war zu schnell unterwegs. Weil die Beamten auch hier Alkoholgeruch feststellten, ließen sie den Mann pusten. Er hatte 1,1 Promille und keinen Führerschein.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp