• Foto: h.kroeger

Klebrige Angelegenheit: Auf dieser Bundesstraße stapeln sich 300 Coca-Cola-Kisten

Mölln –

Klebrige Angelegenheit: Auf der B207 an der Auffahrt Mölln (Kreis Herzogtum Lauenburg) hat am Dienstagmorgen der Fahrer eines Lasters 300 Coca-Cola-Kisten mit 3600 Flaschen verloren – ein Opel krachte im Anschluss gegen die heruntergefallenen Waren.

Zwischen 7 und 10 Uhr war die Straße komplett gesperrt – „wegen der ausgelaufenen Getränke musste die Fahrbahn durch ein Spezialunternehmen gereinigt werden“, teilte ein Sprecher der Polizei mit. Dutzende Flaschen seien bei dem Sturz zu Bruch gegangen.

Bei Hamburg: Laster verliert 300 Coca-Cola-Kisten

Opel- und Lasterfahrer blieben bei dem Vorfall unverletzt. Unfallursache scheint laut ersten Erkenntnissen der Polizei ein Defekt an der Ladebordwand zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren: Corona-Abstand voneinander halten – McDonald’s und Coca-Cola zeigen, wie es geht

Und der Schaden? „Eine genaue Höhe konnte noch nicht beziffert werden“, so der Sprecher weiter. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp