• Foto: picture alliance / Nicolas Armer

Kellereinbrüche im Kreis Stade: Zahl der Fälle hat sich vervierfacht

Dramatischer Anstieg bei den Kellereinbrüchen im Kreis Stade: Innerhalb eines Jahres hat sich die Zahl der angezeigten Fälle vervierfacht. Die Polizei gibt Sicherheits-Tipps.

Waren es im gesamten Jahr 2018 noch 117 Kellereinbrüche im Landkreis Stade gewesen, schnellte die Zahl in 2019  auf 480 Fälle hoch – viermal so viele wie im Vorjahr. Meist brachen die Täter dabei in Mehrfamilienhäuser ein und stahlen aus Kellerräumen oder -verschlägen Fahrräder, technische Geräte oder sonstige Gegenstände – teilweise auch von geringem Wert.

Kellereinbrüche im Kreis Stade: Gesamtschaden dramatisch angestiegen

Die Ermittler gehen davon aus, dass es sich um Beschaffungstaten von Drogensüchtigen handelt. Es dürfte sich dabei entweder um örtliche Einzeltäter handeln oder um Banden, die mit dem Zug anreisen.

Der Gesamtschaden betrug 2018 noch rund 83.000 Euro. 2019 wurde bereits eine Schadensumme von etwa 200.000 Euro erreicht – rund zweieinhalbmal so viel.

Das könnte Sie auch interessieren: Feuer in JVA ausgebrochen Insasse (48) kommt in Flammen ums Leben

Polizei Stade gibt Sicherheits-Tipps gegen Einbrüche

Die Polizei rät daher, Kellerräume gut zu sichern und hier sinnvolle Schließanlagen zu verwenden. Ein einfaches Vorhängeschloss lasse sich meist in kurzer Zeit knacken. Eingangstüren bei Mehrfamilienhäusern sollten immer geschlossen und verriegelt sein.

Auch sollten Bewohner niemals die Haustür per Fernöffnung aufmachen, ohne sich zu überzeugen, wer vor der Tür steht. Wer im Keller Unbekannte antrifft, solle sie nach deren Absichten fragen und gegebenenfalls sofort die Polizei rufen – auch über den Notruf 110.

Sie haben Themenhinweise für die MOPO-Redaktion? Schreiben Sie uns bei Whatsapp: 017641104112

Gestohlener Hochdruckreiniger: Polizei Stade sucht Besitzer

Derzeit haben die Ermittler noch einen Hochdruckreiniger sichergestellt, der vermutlich auch aus einem derartigen Kellereinbruch stammt, können diesem aber nicht zuordnen, weil sich noch kein passender Geschädigter gemeldet hat. Die Stader Polizei bittet den Besitzer, sich unter der Rufnummer 04141-102215 zu melden.

Dieser Hochdruckreiniger wurde vermutlich bei einem Kellereinbruch gestohlen.

Dieser Hochdruckreiniger wurde vermutlich bei einem Kellereinbruch gestohlen. 

Foto:

Polizei Stade

Zwei Einbrüche in Stade und Buxtehude

Die jüngsten Einbruchsfälle im Kreis Stade ereigneten sich Anfang dieser Woche.

In der Zeit von Montag, 6 Uhr, und Mittwoch, 10.30 Uhr, wurde in ein Einfamilienhaus am Lärchenweg in Buxtehude eingebrochen. Die Täter hebelten die Terrassentür auf. Was sie dabei erbeutet haben, steht noch nicht fest. Hinweise zur Tat bitte an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115.

In der Stader Mozartstraße schlugen unbekannte Täter in der Zeit zwischen Dienstag, 13.30 Uhr und Donnerstag, 16.30 Uhr zu. Nach dem Aufhebeln einer Kellertür durchsuchten sie sämtliche Räume eines Wohnhauses. Was dabei erbeutet werden konnte, kann auch an diesem Tatort noch nicht gesagt werden. Hinweise hier bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp