dd659b5c493c855452911e0d4abb47d2_der-suzuki-blieb-in-einem-gebuesch-stecken
  • Foto: Stefan Tretropp

Irre Verfolgungsjagd: Suzuki-Fahrer verfehlt Kinder auf Spielplatz um Haaresbreite

Rostock –

Unglaubliche Szenen haben sich am Nachmittag in Rostock abgespielt: Ein Suzuki Swift raste durch die Stadt, verfolgt von zahlreichen Streifenwagen. Die Verfolgungsjagd ging mitten durch ein belebtes Wohngebiet. Plötzlich verließ der Wagen die Straße – und schoss mitten über einen gut besuchten Kinderspielplatz.

Begonnen hatte die Verfolgung bereits in Sanitz im Landkreis Rostock. Dort waren die beiden jungen Männer zu einem Termin auf dem Polizeirevier erschienen. Als sie dieses verließen und in ein Auto stiegen, zögerten die Polizisten nicht lange: Die beiden Männer hatten offenbar keine gültige Fahrerlaubnis.

Suzuki fährt über Spielplatz und verfehlt Kinder um Haaresbreite

Sofort wurde die Verfolgung aufgenommen. Die Flüchtigen überfuhren zahlreiche rote Ampeln und es kam mehrfach zu gefährlichen Szenen mit anderen Verkehrsteilnehmern.

Schließlich fuhr der Suzuki über einen Kinderspielplatz, verfehlte dabei zahlreiche Kinder um Haaresbreite, blieb schließlich in einem Gebüsch stecken. Die beiden Insassen sprangen aus dem Auto und versuchten, zu Fuß zu flüchten – vergeblich. Sie wurden wenig später von den Beamten gefasst. 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp