740ecd9d318f479a7fe6c20e8c7e42b2_feuerwehrmaenner-an-der-unfallstelle
  • Foto: Holger Kröger

In Waldstück im Norden: Leiche in brennendem Auto entdeckt – Polizei rätselt

Pinnow –

In einem in Flammen stehenden Auto ist am Mittwochmorgen im mecklenburgischen Pinnow eine Leiche gefunden worden – sie war bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Die Polizei hat ein Todesermittlungsverfahren eingeleitet.

Um kurz vor 9 Uhr war das Auto in der uneinsichtigen Waldlichtung aufgefallen. Einige hundert Meter sind es von hier bis zur B321. Ein „ungewöhnlicher“ Abstellort für einen Pkw, so ein Polizeisprecher zur MOPO. „Es ist definitiv kein ausgewiesener Parkplatz.“

Waldstück bei Schwerin: Leiche in brennendem Auto entdeckt

Beim Löschen durch die Feuerwehr entdeckten die Beamten die Leiche, deren Identität und Geschlecht noch unbekannt sind. Sicher ist nur: Es handelt sich um eine menschliche Leiche. „Der Körper kommt in die Rechtsmedizin und wird dort untersucht“, so der Sprecher weiter.

Das könnte Sie auch interessieren: Biker rast gegen Mähdrescher – schwer verletzt

Weder Waffe noch Benzinkanister wurden am Tatort gefunden – nichts spreche momentan für ein Verbrechen, wenn man sich die Umstände anschaue. „Bisher können wir keine Straftat erkennen. Das kann sich aber im Laufe der Ermittlungen noch ändern.“

Während der Leichnam obduziert wird, überprüfen Kripo-Ermittler die Fahrzeugdaten. Wie die MOPO erfuhr, stammt das aufgefundene Auto aus der Region. Ob es sich bei dem Toten um den Halter handelt – „zum bisherigen Zeitpunkt noch unklar“, so der Sprecher. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp