Der falsche Soldat wurde angezeigt. (Symbolfoto)
  • Der falsche Soldat wurde angezeigt. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

In Uniform und ohne Führerschein: Zoll erwischt falschen Hauptfeldwebel

Tramm –

Zollbeamte stoppten in der Nacht zu Montag auf der Autobahn 24 einen Mercedes. Am Lenkrad: Ein Mann in der Bundeswehruniform eines Hauptfeldwebels. Gedient hatte der falsche Soldat allerdings nie.

Wie eine Sprecherin der Polizei Ratzeburg mitteilte, ereignete sich der Vorfall gegen 0.40 Uhr auf der A24 Richtung Hamburg. Auf dem Parkplatz Tramm (Kreis Herzogtum Lauenburg) kam einer Zollpatrouille ein Mercedes verdächtig vor. Der Fahrer trug die Uniform eines Hauptfeldwebels, ohne Angehöriger der Bundeswehr zu sein, wie sich nach einer Überprüfung herausstellte.

Nahe Hamburg: Zoll stellt falschen Soldaten

Beamten des Autobahnreviers gegenüber gab der angebliche Soldat einen falschen Namen an. Half alles nichts. Schnell stellten die Polizisten fest, dass der Mann in Uniform keinen „Lappen“ besaß. Ihn erwartet eine Strafanzeige wegen Fahren ohne Führerschein und des Verdachtes auf Amtsanmaßung.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp