• Foto: Imago

Im Norden: Polizei hält betrunkenen Fahrer an – unglaublicher Promille-Wert!

Neumünster –

Der Polizei in Neumünster fiel ein Auto eigentlich auf, weil eine Person auf der Rückbank nicht angeschnallt war. Doch dann soll der Fahrer das Auto sehr langsam und unsicher gelenkt haben – „überaus auffällig“, so ein Polizeisprecher. Das Ergebnis: Der Fahrer war betrunken. Und das nicht zu knapp.

An der Christianstraße winkten die Polizisten den Opel Astra am Donnerstagsnachmittag aus dem Verkehr. Schon beim Aussteigen soll der 36-Jährige Schwierigkeiten gehabt haben, die Balance zu halten. „Er schwankte stark und ließ Gegenstände, die er in der Hand hatte, auf die Straße fallen“, so der Sprecher weiter.

Neumünster: Polizei hält Suff-Fahrer an – krasser Promille-Wert

Pusten musste er. Und das Resultat? „Ein freiwilliger Atemalkoholtest ergab den Wert 4,68 Promille.“ Der Mann musste mit zur Wache, dort wurde ihm eine Blutprobe abgenommen. Den Führerschein ist er los, mit einer Anzeige am Hals durfte er letztlich wieder gehen. (dg)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp