Meterhoch schlugen die Flammen aus dem Bootshaus in Flensburg.
  • Meterhoch schlugen die Flammen aus dem Bootshaus in Flensburg.
  • Foto: Benjamin Nolte/dpa

Im Norden: Bootshalle steht in Flammen – 100 Retter im Einsatz

Flensburg –

Großeinsatz an der Förde: In einer Bootshalle in Flensburg ist am frühen Dienstagmorgen ein verheerendes Feuer ausgebrochen: Meterhohe Flammen schlugen in den Himmel, ein dunkler Rauchpilz legte sich über den Stadtteil Mürwik – und Teile des Daches stürzten unter der immensen Hitze sogar ein.

Gegen 5.30 Uhr sei die Feuerwehr alarmiert worden, teilte ein Sprecher mit. „In dieser Jahreszeit stehen üblicherweise viele Boote in der Halle“, sagte er. 100 Retter seien im Einsatz.

Flensburg: Bootshalle steht in Flammen – 100 Retter im Einsatz

„Das teilweise eingestürzte Dach der Halle erschwert die Löscharbeiten“, erklärte der Sprecher. Die Einsatzkräfte müssten das Gebäude vorrangig von außen löschen, mit mehreren Schläuchen.

Das könnte Sie auch interessierenPolizei: Verdächtiger (60) hat sich das Leben genommen

Derweil rief die Kooperative Regionalleitstelle Nord die Bewohner der Straße Fahrensodde auf, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp