• Foto: dpa

Hubschrauber-Einsatz im Watt: Nordsee: Mann sammelt Würmer – Lebensgefahr!

Wangerland –

Da war der Wurm drin! Ein 53-Jähriger hat am Sonntag für einen Großeinsatz gesorgt. Der Mann war mit einem Bekannten bei Wangerland (Landkreis Friesland) auf der Suche nach Wattwürmer so tief in den Schlick eingesunken, dass er weder aus eigener Kraft, noch mit der Hilfe seines Bekannten wieder rauskam – Lebensgefahr!

Das ist gerade nochmal gut gegangen! Ein 53-Jähriger, der mit einem Bekannten auf der Suche nach Wattwürmern bei Wangerland (Landkreis Friesland) ins Wattenmeer gegangen war, musste am Sonntag mit einem Großaufgebot an Rettungskräften gerettet werden. Der Grund: Der Mann war bis zu den Oberschenkeln ins Watt eingesunken und konnte sich alleine und auch mit Hilfe seines Bekannten nicht befreien.

>>Das könnte Sie auch interessieren:K.O.-Tropfen-Attacke? Frau bricht zusammen

Nordsee: Hubschrauber-Einsatz! Mann kommt in Klinik

In höchster Not riefen die beiden Männer den Rettungsdienst – und der kam voller Stärke: Wie der NDR berichtete, waren Polizei, DLRG und Feuerwehr im Einsatz. Dazu war ein Hubschrauber im Einsatz. Der Mann wurde anschließend zur Vorsorge in ein Krankenhaus gebracht. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp