52bb9c80f4b2e28f9764b68db5bf5119_die-zwei-toyota-ueberschlugen-sich-bei-dem-unfall-und-blieben-kopfueber-im-graben-liegen
  • Foto: Stefan Tretropp

Horror-Crash auf Landstraße: Zwei Autos überschlagen sich – sechs Verletzte

Hanstorf –

Zu einem folgenschweren Verkehrsunfall mit drei beteiligten Autos und insgesamt sechs Verletzten ist es am Freitagnachmittag bei Hanstorf (Landkreis Rostock-Hanstorf) gekommen. Einer der Verletzten schwebt sogar in Lebensgefahr. 

Wie die Polizei mitteilte, hatte sich das Unglück gegen 13 Uhr auf der Landesstraße 13 kurz vor dem Ortseingang von Hanstorf ereignet.

Nach bisherigen Erkenntnissen kam der Fahrer eines Postwagens von einem Grundstück und bog nach links auf die L13 ein. Dabei beachtete er nicht, dass von rechts ein Toyota Verso kam. Dessen Fahrer versuchte, dem Postauto noch auszuweichen, kam dabei aber ins Schlingern und stieß im Gegenverkehr mit einem Toyota Avensis zusammen.

Zwei Autos überschlagen sich – sechs Verletzte

Beide Toyotas überschlugen sich bei dem Unfall und blieben kopfüber im Graben liegen. Kurz nach dem Unglück kam ein Großaufgebot an Rettungskräften zum Einsatz. Mehrere Streifenwagen der Polizei, die Feuerwehr, zahlreiche Rettungswagen und Notärzte, dazu noch der Rettungshubschrauber „Christoph 34“ eilten an die Unfallstelle. Sie mussten sich um insgesamt sechs verletzte Autoinsassen kümmern.

Einer der Verletzten schwebt in Lebensgefahr

Während der Fahrer des Postautos und zwei weitere Toyotainsassen leicht verletzt davon kamen, erlitten zwei Mitfahrer schwere und einer sogar lebensbedrohliche Verletzungen. Einige der Autoinsassen mussten von der Feuerwehr mit schwerer Technik aus den Wracks geschnitten werden.

Alle Verletzten kamen mit Rettungswagen nach Rostock in ein Krankenhaus. Die L13 war über mehrere Stunden voll gesperrt, ein Dekra-Sachverständiger nahm zudem die Ermittlungsarbeit am Unfallort auf.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp