• Foto: picture alliance/dpa

Hexentanzplatz: Kult-Ort wird neu gestaltet

Thale –

An diesem Ort sollen alte Sagen zu neuem Leben erwachen: Der Hexentanzplatz auf dem Harz gilt als alte Kultstätte, an der zu Ehren der Wald- und Berggöttinnen in der Walpurgisnacht Feste gefeiert wurden. Nun soll der Ort für Touristen noch attraktiver und dafür komplett umgebaut werden.

„Es soll ein Erlebnisort für Kinder und Erwachsene werden“, so Stefan Oberacker, Leiter des Amtes für Bauen und Ordnung der Stadt Thale. Das Gesamtprojekt umfasse drei Teile: die Erweiterung des Harzer Bergtheaters, den Umbau des Hexentanzplatzes und den Neubau eines mystischen Hexenhauses. Für das Projekt sind knapp 13 Millionen Euro eingeplant.

Das könnte Sie auch interessieren: Darf der das? SPD-Politiker kopiert Fritz-Kola-Design für eigene Wahl-Werbung

Harz: Hexentanzplatz soll für Touristen attraktiver werden

Das Harzer Bergtheater gehört zu den ältesten Naturtheatern Deutschlands, es hat 1350 Sitze und wurde 1903 von Ernst Wachler gegründet. Für 9,4 Millionen Euro soll es nun erweitert werden, auf künftig 2000 Sitzplätze. Die bisherige Größe würde für bekannte Künstler und größere Produktionen nicht mehr ausreichen, so Oberacker. Doch nicht nur das Theater, auch die Parkplätze sollen erweitert werden – durch ein Parkdeck mit zusätzlich 300 Stellflächen.

Auf dem Hexentanzplatz sollen für 2,3 Millionen unter anderem begehbare Spielgeräte für Kinder und Erwachsene, Imbisse und ein Haus entstehen, das den Eindruck erwecken soll, als habe ein Blitz es in zwei Hälften geteilt. Dazu soll als Kernstück des Platzes der Neubau eines geheimnisvollen Hexenhauses entstehen, in dem jedoch auch – wenig mystisch – eine Tourist-Info und Toiletten integriert sein sollen. 

Video: Hasselbrack – Hamburgs höchster Berg

Doch noch fehlen für die Umbauarbeiten wichtige Genehmigungen. Daher können die Arbeiten frühstens im Herbst beginnen, so der Leiter für Bauen und Ordnung Oberacker. Das zeitliche Ziel ist bereits gesteckt: bis 2024 sollen alle Pläne umgesetzt sein. (vd)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp