• Ein brennender Gefahrguttransporter auf der A7 bei Hannover sorgte für einen langen Rückstau und Verkehrschaos.
  • Foto: dpa

Chaos auf A7: Auffahrunfall im Rückstau – Fahrer in Lebensgefahr

Ein brennender Gefahrguttransporter auf der A7 bei Hannover hat am Mittwoch für einen langen Rückstau und Verkehrschaos in der Stadt gesorgt. Die A7 wurde in beide Richtungen gesperrt, die Autofahrer wurden laut Autobahnpolizei teils rückwärts zur vorherigen Ausfahrt geleitet.

Am Abend wurde zwischen der Anschlussstelle Laatzen und der Tank-Raststätte Wülferode in Fahrtrichtung Hamburg bei einem Auffahrunfall der Fahrer eines Kleintransporters schwer verletzt, wie eine Polizeisprecherin berichtete. Nach Angaben eines Notarztes bestehe wohl Lebensgefahr. Der Fahrer habe womöglich das Stauende übersehen und sei auf einen Sattelzug aufgefahren.

Gefahrguttransporter brennt auf A7 – Auffahrunfall im Rückstau

Der Gefahrguttransporter sei gegen 13 Uhr in Brand geraten, so die Sprecherin. Der Fahrer habe zunächst Rauch bemerkt und sei rechts ran gefahren. Ursache für den Brand sei vermutlich ein technischer Defekt. Der Lkw habe Kaliumhydroxid transportiert. Es wird etwa in der Waschmittelfabrikation zur Herstellung weicher Seifen verwendet. Das Löschen nehme wegen des Gefahrgutes erhebliche Zeit in Anspruch, so die Sprecherin. (dpa/mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp