• Foto: picture alliance/dpa

Hamburg-Strecke noch Tage gesperrt: Zug entgleist! Der Pendler-Horror von Pinneberg

Wegen eines entgleisten Arbeitszuges mit neun Waggons ist die Bahnstrecke zwischen Hamburg und Pinneberg am Sonntagmorgen gesperrt worden. Die Sperrung wird vermutlich noch bis Mittwoch andauern, dadurch zahlreiche Züge im Regional- und Fernverkehr ausfallen oder sich verspäten. Der absolute Horror für alle Pendler!

Reisende müssen sich darauf einstellen, dass Fernzüge zwischen Kiel, Flensburg, Sylt, Neumünster und Hamburg Hauptbahnhof teilweise ausfallen oder über Bad Oldesloe umgeleitet werden. Eine Bahnsprecherin am Montag: „Unsere Techniker sind vor Ort und arbeiten mit Hochdruck an der Störungsbeseitigung.“ Die Arbeiten werden voraussichtlich noch bis Mittwoch gehen. 

Betroffen sind auch die Züge des Regionalverkehrs zwischen Hamburg und Pinneberg beziehungsweise Elmshorn. Die Hoffnung, dass bereits am Sonntagnachmittag wieder Züge fahren könnten, zerschlug sich am späten Nachmittag. Immerhin: Ein Ersatzverkehr mit Bussen wurde eingerichtet.

Hamburg betroffen: Wichtige Zugstrecke bis Mittwoch gesperrt

Die letzten Waggons des Arbeitszuges waren in der Nacht zwischen Pinneberg und Eidelstedt aus den Schienen gesprungen. Wegen der Aufräumarbeiten fallen auch die Regionalzüge zwischen Sylt und Altona aus, sowie die RE7 Flensburg – Kiel HBF – Hamburg und die RE70 Kiel HBF – Hamburg.

Zwischen Elmshorn und Pinneberg fahren Busse, erklärt die Deutschen Bahn. Fahrgäste, die von Pinneberg nach Hamburg wollen, mögen auf die S-Bahn S3 umsteigen.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp