x
x
x
Wasserrohrbruch Rostock
  • Nachdem ein Wasserrohr in Rostock geplatzt ist, musste der Verkehr gesperrt werden.
  • Foto: Stefan Tretropp

Großer Wasserrohrbruch legt Innenstadt im Norden lahm

Ein großer Wasserrohrbruch in der Rostocker Stadtmitte hat am Dienstagabend den Feierabendverkehr massiv behindert. Der Verkehr musste gesperrt werden, viele Haushalte waren ohne Wasser.

Gegen 17.30 Uhr platzte an der Ecke Strandstraße, Wokrenterstraße das Rohr einer Trinkwasserleitung. Die Wassermassen sprudelten daraufhin aus dem Asphalt und bahnten sich den Weg hinunter bis zur vierspurigen Straße Am Strande.

Verkehr in Rostocker Innenstadt nach Wasserrohrbruch lahmgelegt

Da dort die tiefste Stelle ist, sammelte sich das Wasser in einer Senke. Der Verkehr in beiden Richtungen musste eingestellt werden, Mitarbeiter von Nordwasser wurden an die Einsatzstelle beordert. Die Polizei leitete den Verkehr um, unter anderem durch die Lange Straße. Hier kam es zu einem entsprechenden Stau.


Starten Sie bestens informiert in Ihren Tag: Der MOPO-Newswecker liefert Ihnen jeden Morgen um 7 Uhr die wichtigsten Meldungen des Tages aus Hamburg und dem Norden, vom HSV und dem FC St. Pauli direkt per Mail. Hier klicken und kostenlos abonnieren.


Der Asphalt in der Wokrenterstraße sackte nach der Havarie ab. Nordwasser stellte umgehend nach dem Eintreffen das Wasser ab und nahmdamit den Druck von der Leitung. Dies hatte zur Folge, dass viele Haushalte eine Weile ohne Wasser blieben.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp