• Foto: RUEGA

Großeinsatz mit 120 Rettern: Mädchen (5) fackelt Scheune seiner Eltern ab

Dishley –

Es hätte noch viel, viel schlimmer ausgehen können. Ein kleines Mädchen (5) hat in Dishley (Landkreis Mecklenburgische Seenplatte) die Scheune seiner Eltern in Flammen gesetzt. 120 Feuerwehrleute kämpften gegen den Brand. 

Zu dem Großeinsatz kam es am Pfingstmontag gegen 19.20 Uhr. Das Mädchen ging allein in die Scheune der Eltern und setzte dort Stroh in Brand. Schnell breitete sich das Feuer in der 50 mal 15 Meter großen Scheune aus. Das Mädchen konnte sich unverletzt aus dem Gebäude befreien und benachrichtigte seine Eltern. 

Mädchen fackelt Scheune ab – mindestens 50.000 Euro Schaden

Die Scheune brannte bis auf die Grundmauern nieder, zwei Hausschweine starben. Ein dort geparkter Renault und diverse Gerätschaften wurden bei dem Feuer zerstört. Insgesamt 120 Feuerwehrleute waren im Einsatz, der Sachschaden beträgt mindestens 50.000 Euro. Während der Löschmaßnahmen war die Landstraße 273 für drei Stunden voll gesperrt. (paul)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp