• Foto: JOTO

Großbrand vor Hamburgs Toren: Mega-Feuer zerstört Halle voller Autos

Seevetal –

Es sieht auf den ersten alles beinahe idyllisch aus, so als läge mitten in einer Werkstatthalle eine dicke Schicht von wunderbar weißem Schnee. Doch in Wahrheit zeigen die Bilder aus einer Halle eines Autoverwerters in Seevetal-Meckelfeld die Spuren übelster Verwüstung.

Ein Feuer am Sonnabendnachmittag gegen 16.20 Uhr zerstörte die Halle in der Straße Hennenhof beinahe komplett. Die Feuerwehr löste akuten Alarm aus und war nach Informationen der MOPO mit 140 Einsatzkräften vor Ort, um das Mega-Feuer zu bekämpfen. Nach rund 50 Minuten war der Brand unter Kontrolle.

Brand in Seevetal: Werkstatt-Halle nahezu komplett zerstört

Durch die enorme Hitzeentwicklung wurde auch das Dach der Halle zerstört, zudem brannten mehrere Autos vollständig aus. Um die brennenden Fahrzeuge möglichst schnell und effektiv zu löschen, setzte die Feuerwehr Schaum ein. Dies ist vor allem bei Autobränden nötig, da Löschschaum eine geringere Oberflächenspannung als herkömmliches Löschwasser hat und somit wesentlich tiefer in Motorräume eindringen kann.

Die Löscharbeiten dauerten rund 50 Minuten.

Die Löscharbeiten dauerten rund 50 Minuten.

Foto:

JOTO

Durch den erfolgreichen Einsatz der Feuerwehr konnte verhindert werden, dass die Halle komplett abbrannte. Auch ein Übergreifen der Flammen auf ein benachbartes Gebäude konnte verhindert werden. Dennoch entstand hoher Sachschaden – ob die Halle nicht trotzdem abgerissen werden muss, steht nicht fest.

Das könnte Sie auch interessieren: Hören wir Jan Fedder bald nochmal in der U-Bahn?

Aktuellen Erkenntnissen zufolge brach das Feuer bei Arbeiten in der Halle aus. Ein Mitarbeiter der Firma erlitt durch den Brand Verletzungen an einem Arm und einem Bein. Er wurde ins Unfallkrankenhaus Boberg gebracht. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp