• Foto: Danfoto

Großbrand in Kiel: Update: Feuer im Hafen – mehr als 100.000 Euro Schaden!

Kiel –

Am frühen Dienstagmorgen brach im Technikbereich eines Getreide-Silos in Kiel ein Feuer aus. Aus noch ungeklärter Ursache stand eine Lüftungsanlage im 12. Obergeschoss in Flammen. 65 Einsatzkräfte waren rund zwei Stunden lang im Einsatz, um den Brand zu löschen. Nach Polizeiangaben ist dabei ein Sachschaden von mindestens 100.000 Euro entstanden. 

Die Einsatzkräfte wurden um 6.23 Uhr in die Uferstraße 65 zur Raps Ölsaatenverarbeitungs GmbH gerufen, wie eine Pressesprecherin der Feuerwehr bestätigte. Die Feuerwehr war zunächst damit beschäftigt, den Brand im Inneren des Gebäudes zu löschen.

Großbrand in Kiel: Feuer im Hafen – Straße gesperrt

Die Flammen hatten sich allerdings so stark ausgebreitet, dass die Fensterscheiben im 12. Stock zersprungen sind und das Gebäude auch von außen gebrannt hat. Noch gegen 8 Uhr musste die Feuerwehr die letzten Glutnester ablöschen.

Feuer in Kiel: Mehr als 100.000 Euro Schaden

Inzwischen ist das Feuer in dem Getreidesilo vollständig gelöscht. Die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen. Neben einem Wasserschaden seien auch Maschinen beschädigt worden, wie ein Polizeisprecher bestätigte. Der Sachschaden wird auf insgesamt über 100.000 Euro geschätzt.

Menschen waren durch den Großbrand nicht in Gefahr geraten. Die Uferstraße musste für die Dauer der Löscharbeiten komplett gesperrt werden. (mhö)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp