Rund 100 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Euro. 
  • Rund 100 Feuerwehrleute kämpften gegen die Flammen. Der Sachschaden beläuft sich auf mehrere hunderttausend Euro. 
  • Foto: Rene Schröder 

Großbrand im Norden: 15 Garagen stehen in Flammen – mehrere Verletzte

Barsbüttel –

Flammen-Inferno im Norden: Am Montagabend ist in einer Lagerhalle mit Garagen in Barsbüttel (Kreis Stormarn) ein Feuer ausgebrochen. Etwa 100 Feuerwehrleute waren im Einsatz und kämpften gegen die Ausbreitung der Flammen. 

Nach Angaben eines Reporters vor Ort wurde die Feuerwehr um 20.18 alarmiert und über den Brand im dortigen Gewerbegebiet an der Straße Kiebitzhörn informiert. Zu dem Zeitpunkt drang bereits dichter Rauch aus den sogenannten Self-Storage-Garagen – wenig später standen dann etwa 15 Garagen komplett in Flammen. 

Barsbüttel: Mehrere Verletzte bei Garagenbrand im Norden

Bei dem Feuer sind zwei Menschen leicht verletzt worden. Ersten Schätzungen zufolge entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von etwa 200.000 Euro, wie ein Polizeisprecher am Dienstagmorgen mitteilte.

Das könnte Sie auch interessieren: Feuerwehr rettet bei Großbrand mehrere Kinder

Aufgrund der Rauchentwicklung wurden die Bewohner der umliegenden Ortschaften gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Die Brandursache war zunächst unklar. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (maw/dpa) 

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp