• Foto: Leimig

Großalarm im Norden: Wohnhaus in Flammen – Retter verhindern Schlimmeres

Büchen –

Mit einem Großaufgebot musste die Feuerwehr am frühen Samstagmorgen nach Büchen (Landkreis Herzogtum Lauenburg) ausrücken. Dort brannte der Anbau eines Einfamilienhaus. Die Flammen hatten bereits das Dach erfasst.

Der Alarm ging gegen 6.40 Uhr in der Einsatzzentrale der Feuerwehr ein. Der Anrufer meldete Flammen an einem Haus am Liperiring. Sofort rückten die Retter mit mehreren Löschfahrzeugen an. Als sie am Einsatzort ankamen. loderten meterhohe Flammen in den Morgenhimmel.

Feuer in Büchen: Flammen erfassen Dach

Der Anbau eines Einfamilienhaus brannte lichterloh, die Flammen hatten sich bereits in das Dach gefressen.

Das könnte Sie auch interessieren: Dachstuhlbrand mitten in Hamburg

Nur mit Mühe konnten die Feuerwehrmänner verhindern, dass der komplett Dachstuhl in Flammen aufgeht. Die Bewohner hatten das Haus rechtzeitig verlassen. Es gab keine Verletzten.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp