6ba2a073306ecdfbc9d965045e184248_symbolbild
  • Foto: Imago

Gemeingefährlich: Falsche Schlüsseldienst-Mitarbeiter bewerfen Kunden mit Steinen

Bremen –

Ein Ehepaar konnte am Montagmittag die Tür zu seiner Parzelle im Bremer Ortsteil Oslebshausen nicht mehr öffnen und rief einen Schlüsseldienst. Es kamen zwei Männer, die einen überhöhten Preis forderten und die Eheleute bedrohten, als sie sich weigerten zu bezahlen. Die Polizei sucht Zeugen.

Der 28-jährige Mann und die 39-jährige Frau riefen gegen 11:45 Uhr einen Schlüsseldienst, den sie im Internet gefunden hatten, weil sie ihre Tür im Parzellengebiet an der Ritterhuder Heerstraße nicht öffnen konnten. Es wurde ein Preis von 29 Euro vereinbart. Kurz darauf kamen zwei Männer, die allerdings schnell erklärten, sie können die Tür nicht öffnen. Trotzdem verlangten sie 300 Euro.

Falscher Schlüsseldienst in Bremen: Polizei sucht Zeugen

Als sich das Paar weigerte, bedrohten die beiden Männer sie und bewarfen sie offenbar auch mit Steinen. Nachdem der 28-Jährige schließlich 50 Euro ausgehändigt hatte, stiegen die beiden Männer in einen weißen Opel und fuhren davon. Die Polizei Bremen fragt jetzt, wer den Vorfall oder den weißen Opel in diesem Zeitraum in der Nähe der Ritterhuder Heerstraße beobachtet hat.

Video: Unfachmännisch und überteuert – Schlüsseldienst-Abzocke 

Das könnte Sie auch interessieren: Schäfer und Herde von Zug erfasst – tot

Einer der Täter war etwa 40-45 Jahre alt, hatte einen Ziegenbart und trug einer schwarze Arbeitshose, eine schwarze Softshelljacke der Marke „Mammut“ und eine graue oder beige Kappe. Der Zweite war ca. 25-30 Jahre alt, hatte schwarze Haare und trug einen Vollbart. Er war komplett in Schwarz gekleidet.

Zeugen werden gebeten sich beim Kriminaldauerdienst der Polizei Bremen unter 0421 362-3888 zu melden.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp