• Foto: Imago

Ganz schön gewieft!: 102-Jährige lässt Trickbetrüger abblitzen

Celle –

Nicht mit mir! Das dachte sich eine 102-Jährige, als sie am Montag einen Anruf von einem Trickbetrüger bekam. Die rüstige Dame ließ den Anrufer eiskalt abblitzen.

Laut Polizei hatte der Unbekannte bei der Seniorin angerufen und sich als Polizist ausgegeben. Er erzählte der Frau, ihre Tochter habe einen tödlichen Unfall verursacht. Nun sitze die Tochter im Gefängnis und könne nur gegen Zahlung einer Kaution freigelassen werden.

Seniorin durchschaute den Trick des Anrufers

Der Mann habe einen „mittleren fünfstelligen Betrag“ verlangt, die Geldübergabe solle in der Wohnung der Seniorin stattfinden.

Das könnte Sie auch interessieren:Von wegen Corona-Hilfe! Rahlstedterin überführt Trickbetrüger

Doch die 102-Jährige durchschaute den Trick sofort. Sie sagte dem Mann unbeirrt, so viel Geld habe sie nicht. Daraufhin legte der Anrufer auf.

Warnung: Polizei bittet niemals um Geld

Die Ermittler weisen die Öffentlichkeit darauf hin, dass die Polizei niemals um Geldbeträge bitte. Sie warnten vor der Preisgabe von Informationen über die eigenen finanziellen Verhältnisse am Telefon. (ng)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp