• Foto: Leimig

Frontal-Crash bei Hamburg: Pkw rast gegen Kleinbus – ein Schwerverletzter

Schwarzenbek –

Schwerer Unfall im Kreis Herzogtum Lauenburg: Auf der Bundesstraße 207 stießen zwei Autos frontal zusammen – vier Personen wurden verletzt, eine von ihnen schwer.

Der Unfall geschah um 15.43 Uhr in Schwarzenbek am Ortsausgang in Richtung Brunstorf. Aus bisher ungeklärten Gründen kam ein Mann mit seiner E-Klasse-Limousine auf die Gegenfahrbahn.

Dort stieß der Wagen frontal mit einem Viano-Kleinbus zusammen, in dem eine Frau und zwei Mädchen im Alter von 13 und 17 Jahren saßen.

Crash in Schwarzenbek bei Hamburg: Mercedes-Pkw rast gegen Kleinbus

Beide Wagen wurden bei dem Aufprall extrem beschädigt – die Limousine so sehr, dass der Fahrer im Fahrzeug eingeklemmt wurde. Die Feuerwehrleute mussten die zerquetschte E-Klasse eine halbe Stunde lang mit Schere und Spreizer auseinander schneiden, um den Mann zu befreien.

Der Mann wurde schwer verletzt, die drei Frauen im Viano trugen mittelschwere Verletzungen davon. Alle wurden vor Ort vom Notarzt versorgt, bevor sie in Krankenhäuser gebracht wurden.

Schwerer Unfall auf B207 bei Hamburg: War der Fahrer alkoholisiert?

Dem Mann sollte nach MOPO-Informationen eine Blutprobe entnommen werden. Es besteht der Verdacht, dass er alkoholisiert gefahren ist.

Die Fahrbahn wurde abgestreut, um ausgelaufenen Kraftstoff zu binden. Insgesamt wurde die B207 etwa anderthalb Stunden lang gesperrt. (mp)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp