• Foto: Leimig

Flammen im Sachsenwald: Gebäude des Forsthauses brennen lichterloh

Dassendorf –

Am Samstagmittag sind zwei landwirtschaftliche Gebäude des Forsthauses im Sachsenwald in Flammen aufgegangen. Die Einsatzstelle befand sich an der Königsallee zwischen Dassendorf und Aumühle. Die landwirtschaftlichen Gebäude brannten vollständig nieder.

Beim Eintreffen der Feuerwehren aus Aumühle, Geesthacht und Dassendorf brannten die Gebäude bereits lichterloh. Die Flammen schlugen schon in die umliegenden Bäume, ein Teil der Grasfläche brannte ebenfalls. Die Gebäude dienten als Unterstand für  landwirtschaftliche Fahrzeuge und Gartengeräte des Forsthauses.

Das Forsthaus bewohnt Bertha Gräfin von Dohna bewohnt zusammen mit ihrem Mann Graf Berthold von Dohna. Zum Glück hätten die Flammen den Wald nicht erfasst, so Berthold Graf zu Dohna den „Lübecker Nachrichten“.

Feuer im Sachsenwald: Gebäude des Forsthauses verbrannt

Insgesamt waren zwei aneinander stehende Gebäude von dem Brand betroffen. Die Fahrzeuge und Geräte, unter anderem ein 60 Jahre alter Porsche-Trecker, wurden von dem Brand komplett zerstört. Übrig blieb nur ein verkohltes Gerippe.

Die Feuerwehr brachte die Reste der Gebäude mit einem Einreißhaken zum Einsturz und löschte die Brandnester. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen. (sr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp