Die Feuerwehr löscht ein brennendes Fahrzeug. (Symbolfoto)
  • Die Feuerwehr löscht ein brennendes Fahrzeug. (Symbolfoto)
  • Foto: dpa

Feuer auf Campingplatz: Wohnwagen in Flammen – Besitzer kann sich retten

Henstedt-Ulzburg –

Ein Brand in einem Wohnwagen auf einem Campingplatz in Henstedt-Ulzburg (Kreis Segeberg) endete für den Besitzer am Samstagabend beinahe tödlich. Er schlief bereits, als das Feuer ausbrach. Die Feuerwehr rückte mit einem Großaufgebot an.

Wie die MOPO erfuhr, kam es gegen 23.40 Uhr zu dem Unglück. Der Mobilheimbesitzer hielt sich in seinem Wohnwagen auf dem Campingplatz an der Götzberger Straße auf. Plötzlich schlugen Flammen aus dem Camper.

Wohnwagen brennt – Besitzer rettet sich im letzten Moment

Der Mann konnte sich im letzten Moment retten. Er wurde bei dem Feuer verletzt und musste in eine Klinik transportiert werden. Die Feuerwehr, die nach wenigen Minuten am Einsatzort war, konnte das Wohnmobil trotz intensiver Löschversuche nicht retten. Als Brandursache wird ein technischer Defekt vermutet.

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp