Bei Hamburg: 83-Jähriger landet mit seinem Elektromobil auf der A210. (Symbolbild)
  • Bei Hamburg: 83-Jähriger landet mit seinem Elektromobil auf der A210. (Symbolbild)
  • Foto: picture alliance/dpa/AAP

Falsch abgebogen: Rentner mit Elektromobil auf Autobahn unterwegs

Melsdorf –

Am Donnerstagvormittag gingen bei der Polizei besorgte Anrufe ein. Auf dem Standstreifen der A210, Höhe der Anschlussstelle Melsdorf, würde ein älterer Herr mit seinem Elektromobil unterwegs sein, hieß es da.

Tatsächlich trafen die Polizisten auf der Autobahn einen 83-Jährigen an, der auf dem Standstreifen in Richtung Kiel unterwegs war.

Bei Hamburg: 83-Jähriger fährt mit E-Mobil auf Autobahn

Der Mann war scheinbar auf dem Nachhauseweg falsch abgebogen. Er wohnt in einer Pflegeeinrichtung in der Nähe vom Hasseldieksdamm in Kiel und war fälschlicherweise auf die Autobahnauffahrt gefahren.

Das könnte Sie auch interessieren: Lockern kein Problem? Gastro, Tourismus – doch die Inzidenz im Norden sinkt weiter

Die Polizisten hievten das 180-Kilo-Gefährt in einen Mercedes Vito. Der 83-Jährige wurde mit einem zusätzlichen Streifenwagen zurück in die Pflegeeinrichtung gebracht – sogar noch pünktlich zum Mittagessen. Die verbliebene Akku-Ladung hätte für den gesamten Rückweg wohl auch nicht mehr ausgereicht. (sr)

Email
Share on facebook
Share on twitter
Share on whatsapp